Der erste Opernbesuch

 

Vorbereitung

Damit der erste Opernbesuch ein Gewinn wird, ist es sinnvoll das Libretto und die Musik zu kennen. Theater- und Opernhäuser bieten gelegentlich Einführungen in die Inszenierung des Abends an. Auch im Voraus ist es möglich, die Kenntnisse auszubauen und somit die Vorfreude zu steigern. Opernmelodien können beim ersten Hören etwas sperrig klingen. Wenn Sie vor einer Vorstellung die Oper in Alltagssituationen laufen lassen, hat Ihr Ohr Zeit, das Stück zu verdauen. Sie werden überrascht sein, wie viele Melodien Ihnen geläufig sind.

Klatschen

Alle klatschen, obwohl die Oper noch nicht begonnen hat? Keine Panik, Sie haben noch nichts verpasst. Der erste Applaus ist dem hereinkommenden Dirigenten und dem Orchester im Graben gewidmet.

Wann ist Klatschen angebracht?
Nach dem Ende eines Akts und zum Schluss der Oper ist Applaus grundsätzlich immer erwünscht. Falls Ihnen die Oper besonders gut gefallen hat können Sie auch »Bravo!« rufen. Weitere besondere Momente für das Klatschen ergeben sich meistens spontan. Achten sie jedoch darauf, dass Sie die Akteure und andere Besucher nicht mit Ihrer Anerkennung belästigen.

Übrigens: Bravo ist italienisch und bedeutet so viel wie »Ausgezeichnet!«.

– »Bravo!« ist die männliche Form,
– »Brava!« die weibliche Form,
– »Bravi!« die gemischte Pluralform und
– »Brave!« die weibliche Pluralform.

»Ich kann gar kein Italienisch.«

Deutsche Theater- und Opernhäuser sind mit einer Übertitelungsanlage ausgestattet. Gesprochene und gesungene Worte werden über der Bühne direkt in der Übersetzung gezeigt.

Besonders beachtenswert: In der Komischen Oper Berlin verfügt jeder Sitzplatz über ein eigenes Display. Jeder Operngast hat die Wahl zwischen einer deutschen, englischen, französischen oder türkischen Übersetzung.

Kleiderordnung

Eine vorgeschriebene Kleiderordnung gibt es in der deutschen Opernlandschaft nicht. Das beste Kleidungsstück ist das, in dem Sie sich wohl fühlen.

 

New Chapter

 

Ein kostengünstiger Einstieg in die Welt der Oper

 

Bibliotheken

Gut sortierte Stadtbibliotheken haben eine beachtenswerte Auswahl an Opernaufnahmen und Aufführungsaufzeichnungen in ihrem Bestand. Zum Reinhören oder Reinschauen empfiehlt sich deswegen ein Gang in das Institut Ihres Vertrauens. Ein Bibliotheksausweis ist damit der einfachste Schlüssel zur Vielfalt der Oper.

Social Media

Schauen Sie nach, ob die Oper Ihrer Wahl über einen Social Media-Account verfügt. So sind auf dem neusten Stand und bekommen Informationen und Reaktionen aus erster Hand. Eventuell habe Sie sogar das Glück und es gibt ein spontanes Gewinnspiel.

Platzwahl

Bei der Platzwahl hilft oft der gekonnten Blick des Kassenpersonals. Dabei helfen Fragen wie: »Wo würden Sie sich hinsetzen?«

Es muss nicht immer die erste Reihe sein. Lassen Sie sich nicht von den Spitzenpreisen abschrecken. Auch aus der zweiten Hälfte des Hauses lässt sich eine Oper wunderbar genießen. Sie ersparen sich von dort auch den Blick auf Schrammen des Bühnenbildes und auf den Perückenkleber. Darüber hinaus entfalten nicht alle akustischen und optischen Reize ihre volle Wirkung in den vorderen Kategorien.

Ermäßigungen

So gut wie jede Oper bietet Ermäßigungen für Studenten und ähnliche Geringverdiener an. Meistens sind diese im Vorverkauf auf Platzkategorien beschränkt. An der Abendkasse gelten die Ermäßigungen dann oft für alle Plätze.

In Großstädten gibt es darüber hinaus weitere Angebote für junge Leute:

Classic Card Berlin

Vereine

Die »jungen Opernfreunde« sind eine gute Möglichkeit, um mit anderen Opernfreunden in Kontakt zu kommen. Fast jedes größere Opernhaus verfügt über so eine Gemeinschaft für junge Leute. Neben Stammtischen und kostenlosen Generalproben-Besuchen werden auch Reisen zu anderen Opernfreunden unternommen.

Junge Opernfreunde Staatsoper Hamburg
Apollos Staatsoper unter den Linden Berlin
Junge Freunde der Deutschen Oper Berlin Deutsche Oper Berlin
Semperoper-Jugendclub Semperoper Dresden
Heidelberg University Opera Society
Junge Freunde – Gesellschaft der Freunde von Bayreuth Bayreuther Festspiele
Junge Opernfreunde München Bayerische Staatsoper

Die meisten Vereine kooperieren mit »Juvenilia«, dem europäischen Netzwerk der jungen Opernfreunde:
Juvenilia

 

New Chapter

 

Hinter den Kulissen

 

Führungen

Erkundigen Sie sich, ob in Ihrer Oper Führungen angeboten werden. Sie sollten es sich nicht nehmen lassen einmal über die Bühne zu gehen und einen Blick in die Kostümabteilung zu werfen.

In Hamburg

Wenn es davon nur mehr geben würde: Die Facebook-Seite der Bühnenarbeiter der Hamburgischen Staatsoper.

 

New Chapter

 

Medien-Empfehlungen

 

Fernsehen

Auf dieser Seite der ARD werden alle Sendungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens mit Bezug zur Klassik, Oper und Tanz aufgezählt. Reinschauen lohnt sich!

Klassik, Oper und Tanz im Fernsehprogramm

Radio

Es gibt eine Vielzahl von Radiosendern, die sich mit klassischer Musik beschäftigen. Besonders interessant wird es, wenn dieser auch in Ihrer Region agiert. Dann bekommen Sie direkt mit, welche kulturellen Angebote es derzeit in Ihrer Nähe gibt. Viele Radiomoderatoren haben ein gutes Händchen für spannende Musikstücke. So lernte man Lieder kennen, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre.

NDR Kultur Norddeutschland
Nordwestradio Bremen / Niedersachsen
kulturradio vom rbb Berlin / Brandenburg
BR Klassik Bayern
WDR 3 Nordrhein-Westfalen

»Oper für Dummies«

Mit viel Witz wird jedes Bestandteil des Phänomens Oper erklärt. Darüber hinaus ist ein kleiner Opernführer und knackig kurze Lebensläufe von Komponisten enthalten. ISBN: 978-3527706846

 

New Chapter

 

Playlists

 

Spotify – Opernquerschnitt

 

Spotify – Klassikquerschnitt

 

Youtube – Opernquerschnitt

 

Youtube – Klassikquerschnitt

 

Youtube – Dokumentationen